Zum Inhalt springen

Statische Festigkeitsprüfungen

Zur statischen Festigkeitsprüfung steht eine Zugprüfanlage zur Verfügung, mit der unter Anderem Zugfestigkeitsprüfungen an Sitz- und Gurtverankerungen von Fahrzeugsitzen gemäß den Richtlinien 76/115/EWG, ECE-R 14, 74/408/EWG, 97/24/EG, 2001/85/EC der Bahnvorschrift UIC 566, ADR 34 und anderen durchgeführt werden können.

Die Anlage verfügt über 6 pneumatische Prüfzylinder die Zug- oder Druckkräfte aufbringen können. Der Kraftverlauf ist dabei (bis zur Maximalgrenze) frei wählbar. Die minimale Kraft-Anstiegszeit für die Nennkraft liegt bei 0,5 Sekunden. Der maximale Verfahrweg der Zugzylinder beträgt 1000 mm. Das Spannfeld zur Aufnahme der Prüflinge hat eine Fläche von 3 m x 4 m.

Standardmäßig wird bei den Versuchen der Kraft-Zeit-Verlauf aufgenommen. Die Messung des Deformationsweges und damit die Darstellung eines Kraft-Weg-Diagramms ist eine weitere Option.

Der Versuchsablauf wird mit einer HS-Videokamera (300 Bilder/sec.) aufgezeichnet und die Deformationsgrenzen optisch analysiert. Die Versuchsergebnisse mit Fotos werden in einem Prüfbericht zusammengefaßt.

Bitte sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne individuell zu Ihrer speziellen Aufgabe.

concept-s-12_01_001_01.jpg